Donnerstag, 1. Dezember 2016

Doppelte Freude beim Wintermarkt-Shopping

Charity Markt der Soroptimistinnen am 3. Dezember im Evangelischen Gemeindehaus
Mit einem schicken Secondhand-Kleid, einer langersehnten Handtasche oder einer modischen Kette macht man sich beim Charity-Markt des Soroptimist International Clubs Bayreuth nicht nur selbst eine Freude, sondern zaubert auch ein Lächeln in das Gesicht junger Mädchen und Frauen. Denn jeder eingenommene Euro des traditionellen Wintermarktes am 3. Dezember im evangelischen Gemeindehaus in Bayreuth von 10 bis 15 Uhr wird für soziale Projekte eingesetzt.
„Wir engagieren uns - sei es hier in Bayreuth oder auch im fernen Nepal," so die Präsidentin des Clubs Ina Besser-Eichler. „Wir sind an jedem Projekt nah dran. Wir sind vor Ort aktiv z.B. beim Frauenhaus, der Grundschule St. Georgen, der Tafel oder auch für den „Bunten Kreis“. Wir setzen uns ein, fragen nach und erreichen, dass Frauen und Familien eine Hilfestellung bekommen, um nach Schicksalsschlägen in und mit ihrem Leben klar zu kommen.
Und wer noch auf der Suche nach Advents- oder Weihnachtsschmuck ist oder gerne selbst gemachtes Weihnachtsgebäck nascht, im vorweihnachtlichen Trubel aber keine Zeit hat, kann sich doppelt freuen. Weitere Infos unter www.soroptimist-bayreuth.deHier ein paar Impressionen:
Adventliche Kränze
Kunsthandwerkliches
Unser Wintermarktteam
Fotos Tanja Wagner

Dienstag, 4. Oktober 2016

Unsere Bank für die Landesgartenschau

Für die Landesgartenschau in Bayreuth, die vom 22. April bis zum 9. Oktober 2016 stattfindet, hat unser Club eine Bank für 1000 Euro gekauft, die aktuell beim Freilichttheater steht. Sie wird auch nach Ende der Landesgartenschau stehen bleiben. Wir hoffen somit den Club Soroptimist Bayreuth bekannter zu machen.

Die Bank des SI Clubs Bayreuth

Freitag, 30. September 2016

Link-Meeting in Kufstein

Vom 23. bis 25.9.2016 waren 9 Clubschwestern mit ihren Partnern zu Besuch bei unserem Linkclub SI Kufstein. Wir wohnten im Hotel Alpenrose, wo die Kufsteiner Schwestern uns am Freitagabend bei einem gemütlichen Abendessen einen herzlichen Empfang bereiteten. Unsere Präsidentin Ina Besser-Eichler überreichte der Organisatorin Maria Stöger ein kleines Gastgeschenk und der SI Kufstein Präsidentin Romana einen Umschlag mit einer Spende für Kufsteiner Projekte.
Am Samstag führte uns ein sehr kompetenter Stadtführer durch die beiden Festspielhäuser von Erl und klärte uns über die interessante Geschichte der Stadt auf. Das jetzige Alte Festspielhaus fasst 1750 Besucher und wird nur im Sommer bespielt. Alle 6 Jahre finden dort Passionsfestspiele statt. Sonst werden Richard-Wagner-Festspiele unter der Leitung von Gustav Kuhn aufgeführt. Das Neue Festspielhaus, das nur 862 Zuschauer fasst, ist beheizbar und kann somit auch im Winter bespielt werden. Dort finden vorwiegend Konzerte statt. Bemerkenswert ist die Architektur mit einer hervorragenden Akustik. Nach dieser sehr interessanten Besichtigung war ein Naturerlebnis angesagt: einige wanderten am Rande des Wilden Kaisers, andere umrundeten zu Fuß den Hechtsee. Abends trafen wir uns zum Festabend im Goldenen Löwen in der Altstadt.
Am Sonntag morgen sind noch 2 Schwestern zur Messe auf den Berg Pendling gewandert. Andere mussten sich auf den Heimweg machen und kamen trotz vieler Staus voller schöner Eindrücke in Bayreuth an.
Vielen Dank den Österreicher Soroptimistinnen für dieses erlebnisreiche Wochenende!
Maria Meyer
Hier ein paar Impressionen:


Fotos Waltraud Behmer

Mittwoch, 21. September 2016

Außenmeeting im Ökologisch-Botanischen Garten

Am 5.September 2016 trafen sich 9 Soroptimistinnen und zwei Soroptimistinnentöchter zu einem Außenmeeting im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth. Vizepräsidentin Renate Großmann begrüßte die anwesenden Clubschwestern und die Referentin und Führerin Frau Dr. Marianne Lauerer. Frau Lauerer ist promovierte Biologin, hat in Tübingen studiert und kam nach dem Studium an die Universität Bayreuth, wo sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin seit inzwischen über 20 Jahren Herrn PD Dr. Aas, dem Leiter des Gartens, zur Seite steht.
Frau Dr. Lauerer führte uns durch die verschiedenen Vegetationszonen und erklärte uns kompetent so manches Wunder der Natur wie den Lotuseffekt oder die erstaunliche Kakaopflanze, die gleichzeitig Blüten und Früchte trägt. Nach zwei höchst interessanten Stunden, in denen Frau Dr. Lauerer auch viele Fragen beantwortete, fuhren wir in die Stadt um im Restaurant Herpich das Meeting der etwas anderen Art ausklingen zu lassen.
Frau Dr. Lauerer erklärt "ihren" Garten
Ausklang bei Herpich's
Fotos Herta Ziegler

Montag, 13. Juni 2016

Zu Besuch beim SI Hof

von links nach rechts: Bertram Schmack, Uschi Schmack (SI Bayreuth), Marion Böttcher (SI Hof), Maria Meyer (SI Bayreuth), Rudolf Meyer

Am 11.06.2016 feierte unser Nachbarclub SI Hof sein 10-jähriges Bestehen. Gerne sind wir der Einladung gefolgt und haben mit den Hofer Clubschwestern ihr Jubiläum gefeiert. 
Wir nahmen nur am Nachmittagsprogramm teil, das um 16 Uhr begann. Nach einem kurzen Rückblick der Past-Präsidentinnen auf ihre Amtszeit führte Marion Böttcher, die aktuelle Präsidentin   des Hofer SI Clubs in die etwas skurrile Thematik des Theaterstücks "Die Präsidentinnen" von Werner Schwab ein, das wir uns im Anschluss anschauten. Beeindruckend war die schauspielerische Leistung der drei weiblichen Darstellerinnen, die dieses tragikomische Stück mit viel Herzblut darboten. Für so manchen Lacher war gesorgt, aber es war kein Stück für empfindsame Zuschauer.
Nach der Theateraufführung gab es im Foyer bei exzellentem Essen ein fröhliches Beisammensein mit Soroptimistinnen aus verschiedenen Clubs der Region. Sogar zwei Schwestern aus Budapest waren gekommen. Der Abend endete mit Tanz zu Diskoklängen aufgelegt von einem bekannten Hofer DJ. 
Uns hat diese Veranstaltung sehr gut gefallen und wir danken den Hofer Schwestern für ihren warmen Empfang und die herzliche Aufnahme.
Uschi Schmack und Maria Meyer 

Donnerstag, 9. Juni 2016

Regisseur Laufenberg zu Besuch

Am 6.6.2016 waren Kai Eric Laufenberg und seine Gattin Gäste bei unserem Meeting. Temperamentvoll und engagiert erklärte  uns der bekannte Regisseur seine Sicht von Wagners Oper Parsifal, die er dieses Jahr auf dem Grünen Hügel inszeniert.

Samstag, 21. Mai 2016

Sommermarkt 2016

Unser diesjähriger Soroptimist Sommermarkt stand wieder unter dem Motto "Gemeinsam Gutes tun". Fast alle Clubschwestern halfen wieder mit, damit dieses Hands-on Projekt mit Erfolg gekrönt wird. Schon am Freitag Nachmittag ging es mit dem Aufbau los und unzählige Kisten wurden ausgepackt und die gespendete Verkaufsware liebevoll hergerichtet, damit am Samstag, 7.5.2016 ab 10 Uhr die Bühne frei war für den Ansturm der vielen bereits ungeduldig wartenden Kunden. Und so wurde das Evangelische Gemeindhaus wieder zu einem lebhaften Basar mit netten Begegnungen bei kulinarischen Köstlichkeiten und guten Gesprächen. 
Auch wenn unser Sommermarkt mit viel Aufwand und Arbeit verbunden ist, so meinen wir, dass es sich lohnt angesichts des regen Zuspruchs und des schönen Erlöses, mit dem wir benachteiligten Frauen und Kindern Gutes tun können. Vielen Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Dienstag, 23. Februar 2016

Februarmeeting 2016 mit Sabine Köppel


Sabine Köppel, Rechtsanwältin und Bezirksgeschäftsführerin des Handelsverbandes Bayern e.V. hielt einen Vortrag zum Thema "Der Einzelhandel - Daten und Fakten". 
Frau Köppel führte uns ein in die Welt des Einzelhandels, den sie vertritt, und klärte über dessen Aufgaben und Organisation auf. Sie spannte den Bogen von der wirtschaftlichen Leistung des Einzelhandels, seiner Entwicklung innerhalb der letzten 50 Jahre bis hin zum Spannungsfeld des E-Commerce. 
Der Handelsverband Bayern ist ein starker Arbeitgeberverband, in dem mehr als 35% aller Einzelhändler Mitgliedsbetriebe sind. Der Verband leistet juristische Arbeitgebervertretung sowie betriebswirtschaftliche Beratung und Fachinformationsdienst.
Der Einzelhandel stellt in Deutschland den drittgrößten Wirtschaftszweig dar, er trägt mit 460 Mrd € einen Anteil von 15,8 % des BIP. Vergleicht man dagegen den Umsatz der deutschen Automobilindustrie, die mit 360 Mrd € eine deutlich geringere wirtschaftliche Leistung aufweist. Nachdem die Zyklen des Handels den Trends (1960-1980) Selbstbedienung, (1980-2000) Spezialisierung, Discounterbildung und seit 2000 Technologie unterliegen, haben sich zeitgleich die Betriebstypen und Lagen stark verändert. Die Gewinner sind heute die 1A Lagen der Großstädte, ECommerce, Fachmärkte und Discounter, Filialunternehmen und Shopping-Center. 
Sie schloss mit dem Hinweis, dass die erwarteten Aussichten für die zukünftige Situation des Einzelhandels durch verschiedene Probleme nicht so rosig sind. So werden Toplagen weiter teuer bleiben, wohingegen Nebenlagen zu Problemlagen werden können. Verkaufsflächen müssen aus ökonomischen Gründen reduziert werden, was zu nachlassender Attraktivität führen kann. So werden wohl auch in Bayreuth weiter Läden schließen und der Internethandel zunehmen. 
Wir danken der Referentin für ihre interessanten Ausführungen, die uns jedoch auch ein bisschen nachdenklich zurückgelassen haben.

Donnerstag, 21. Januar 2016

Kommunikation im 21. Jahrhundert


Am 11. Januar 2016 fand unser erstes Clubmeeting dieses Jahres im Restaurant Bürgerreuth statt.
Unsere Präsidentin Ina Besser-Eichler begrüßte unsere Clubschwester Katharina Liebler mit ihren beiden Kindern und stellte uns den kleinen Max vor, der am 23. Oktober 2015 geboren wurde. Sie gratulierte noch einmal persönlich und überreichte ein Geschenk des Clubs.
Präsidentin mit junger Mutter und ihren beiden "Wonneproppen"

Anschließend hielt Tanja Wagner einen interessanten Vortrag zum Thema: Social Media. Tanja Wagner ist Oberfränkin, hat VWL in Bayreuth studiert und ist als selbstständige PR- und Kommunikationsberaterin tätig. So erfuhren wir, dass man unter Social Media internetbasierte Anwendungen versteht, die es Nutzern ermöglicht, sich per Schrift, Bild, Ton oder Video auszutauschen und sich zu vernetzen. Die wichtigsten Anwendungen sind WhatsApp, Facebook, Google+, Instagram, Twitter und Periskop. Aufgrund ihrer schnellen Verbreitungsmöglichkeit und der universellen internationalen Präsenz läuft diese Art der Informationsverbreitung den Printmedien und traditionellen Informationskanälen mittlerweile immer mehr den Rang ab. Die Kommunikation privat und im Arbeitsbereich hat sich vollständig gewandelt; Telefonieren tritt weiter zurück, Faxe spielen eine immer geringere Rolle und Emails werden von Messengerdiensten verdrängt.
Präsidentin Ina Besser-Eichler dankte der Referentin für den sehr informativen Vortrag mit einem Blumenstrauß.

Dienstag, 12. Januar 2016

Weihnachtsfeier 2015

Am Montag, dem 14. Dezember fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier im Restaurant "Wiegners" in Bayreuth statt. Viele Clubschwestern waren mit ihren Partnern gekommen.
Unsere Präsidentin Ina Besser-Eichler hielt einen kleinen Rückblick auf das vergangene Clubjahr und erinnerte an unsere beiden Clubschwestern Traudel und Hermine, die in diesem Jahr von uns gegangen sind.
Nach einem hervorragendem Essen sangen wir unter Anleitung von Andreas Trötschel besinnliche Weihnachtslieder und hatten so einen schönen Jahresausklang unseres Clublebens.