Dienstag, 11. Dezember 2018

Weihnachtsfeier 2018

Am 10.12.2018, dem Tag der Menschenrechte, der auch der Tag der Soroptimistinnen ist, feierte unser Club die diesjährige Weihnachtsfeier im Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün. Clubschwester Margret Pluskiewitz hatte das Festmeeting vorbereitet und uns im weihnachtlich geschmückten Restaurant der Kaiseralm begrüßt. Zu einem köstlichen 3-Gang-Menü unterhielt uns ein Zitherspieler mit vorweihnachtlichen Klängen. Präsidentin Renate Großmann ließ in ihrer Ansprache das soroptimistische Jahr noch einmal Revue passieren und lobte den großen Zusammenhalt in unserem Club, dank dessen wir bei unseren Charity-Märkten erfreuliche Erlöse erzielen konnten. Mit diesem Geld konnten wir dieses Jahr wieder viele soziale Projekte und Organisationen unterstützen.
Hier ein paar Eindrücke vom Weihnachtsmeeting:
Alle lauschen aufmerksam der Rede der Präsidentin.



Zum Schluß gab's noch männlichen weihnachtlichen Gesang.

Dienstag, 4. Dezember 2018

Wintermarkt 2018


Auch dank unserer Werbung haben wieder viele Besucher zu uns gefunden.
Auszug aus unserem reichhaltigen Wintermarkt Angebot 
(Bilderzusammenstellung Tanja Wagner)
Die "soroptimistischen Männer" haben nicht nur tatkräftig mitgeholfen.
SI Club Bayreuth Präsidentin Renate Großmann versorgt OB Brigitte Merk-Erbe aus unserem kulinarischen Angebot.
Gute Stimmung bei Soroptimistinnen und Gästen!
Christian Wedlich von der Spedition Wedlich hat uns wie so oft großzügig unterstützt. Herzlichen Dank!
Zum Schluss gab's genügend Gründe um anzustoßen.

Samstag, 24. November 2018

25 Jahre Soroptimist International Club Bayreuth

Am 17.11.2018 war es soweit: unser Club konnte auf ein Viertel Jahrhundert zurückblicken. Im Jahr 1993 fanden sich mehrere Frauen aus Bayreuth und Umgebung um einen neuen Soroptimist International Club zu gründen. Damalige Gründungspräsidentin war Frau Dr. Laura Krainz-Leupoldt, die mit 27 anderen Frauen aus den verschiedensten Berufen die soroptimistischen Ideale verwirklichen wollte. Inzwischen ist unser Club auf 37 Mitglieder angewachsen, die fast alle bei der großen Jubiläumsveranstaltung dabei waren. Eingeladen waren auch Partner sowie Clubschwestern aus Nachbarclubs, so dass eine illustre Gesellschaft von fast 120 Personen zusammenkam. Neben einem lebhaften Gedankenaustauch war auch viel für Augen und Ohren geboten: die über die Grenzen von Bayreuth hinaus bekannten Künstler Gesche Geier und Hans Martin Gräbner erfreuten das Publikum zuerst mit einem besonderen Auftritt im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth und später mit einem soroptimistischen musikalischen Intermezzo während des Festabends im Restaurant Liebesbier. Und später am Abend spielte gut gelaunt die vierköpfige Dinner Band Barfly bis Mitternacht zum Tanz auf. Besonders erwähnenswert ist, dass die Präsidentin Renate Großmann Spendenschecks in Höhe von jeweils 2.500 Euro an vier Organisationen, die Menschen und besonders Mädchen und Frauen in Not helfen, überreichen konnte. Bedacht wurden Avalon e.V. Bayreuth, das Albert-Schweitzer-Hospiz Bayreuth, Karo e.V. sowie Tamat e.V.
Wir freuen uns über den schönen Verlauf dieses besonderen Festes und hoffen, dass es unseren Gästen ebenso gefallen hat wie uns. Hier ein paar Impressionen:
Auftakt im Markgräflichen Opernhaus Bayreuth mit Gesche Geier und Hans Martin Gräbner
Das erwartet die Gäste im Restaurant Liebesbier.
Begrüßungstafel Eingang des Festsaales im Liebesbier Bayreuth
"Beste Schwestern" in Feierlaune
Beste Stimmung bei den "besten Schwestern"
Präsidentin Renate Großmann begrüßt die Gäste.
Stimmungsvolle Atmosphäre
Künstlerehepaar Geier-Gräbner erfreut die Gäste mit einem musikalischen Intermezzo.
Band Barfly unterhält die Gäste bestens mit Dinner- und Tanzmusik...
... und sorgt für viel Bewegung auf der Tanzfläche.
Später am Abend beehrt uns OB Brigitte Merk-Erbe (rechts) mit einem Besuch.
Die vier Spenden an gemeinnützige Organisationen sorgen für zufriedene Gesichter .

Donnerstag, 23. August 2018

Wir trauern um Elizabeth Lohmar

Der Club Bayreuth trauert um Elizabeth Mary Lohmar, die am 22.07.2018 von uns gegangen ist.  Die gebürtige Schottin – Jahrgang 1935 – gehörte seit 1993 zu den Gründungsmitgliedern und hatte im ersten Vorstand das Amt der Vizepräsidentin inne. Später war sie Beauftragte für den Hilfsfonds, für die Sachbereiche Erziehung und Kultur sowie für Internationale Verständigung.
Ihre Kindheit hatte Elizabeth in Indien verbracht, in Kalkutta und im Himalaya Hochland. Nach dem Internatsbesuch in Schottland ließ sie sich in London zur Floristin ausbilden. Hier traf sie auf ihren künftigen deutschen Ehemann, dessen wechselvolles Berufsleben später die junge Familie u.a. durch Deutschland und nach Frankreich führen sollte, bis sie schließlich in Bayreuth Wurzeln schlug.
Nach turbulenten Lebensphasen im In- und Ausland schuf sich Elizabeth in ihrem Thurnauer Domizil ein kleines Gartenreich. In diesem ländlichen Paradies vermochte die passionierte Gärtnerin nicht nur ihre englischen Rosen und Hortensien zu grandioser Blüte zu bringen.
Wer Elizabeths Gastfreundschaft und Kochkunst erleben durfte, fand sich stets auf das Höchste beglückt.
Sie war ein fröhlicher Mensch mit Herzensbildung und einem feinen Charakter – eine Dame.  Sie pflegte Freundschaften und soziale Kontakte und vermittelte ihrem Gegenüber stets mit Wärme und Humor das Gefühl der Akzeptanz.
Im Club hat sich Elizabeth für das erste Sozialprojekt 1994 – die Förderung des Bayreuther Hildegard-Puchtler-Kindergartens – auch in den folgenden Jahren sehr eingesetzt. Mit Tatkraft und großem persönlichen Engagement hat sie hier viel Gutes bewirkt: so konnten Kinder aus sozial schwachen Familien besser betreut werden.
Unvergessen sind Elizabeths Stände mit dekorativen Stoffen und Blumen auf dem Benefiz-Sommermarkt des Clubs oder aber die Ausrichtung eines „Schottischen Abends“, einer Benefizveranstaltung zugunsten des Kindergartens.
Elizabeths letzte Lebenszeit war von ihrer schweren Krankheit bestimmt. Ihr Leid hat sie mit Würde und Tapferkeit getragen. Mitten im Sommer ist sie von uns gegangen. Wir werden sie immer in unseren Herzen behalten.
Susanne Thesing

Mittwoch, 20. Juni 2018

Was ist Soroptimist International?

Vorstellung von Soroptimist International nach Vorlage von Ursula Schörverth 

Sommermarkt 2018


Am 17.6.2018 fand wieder unser traditioneller Sommermarkt im Evang. Gemeindehaus statt. Bei herrlichem Sonnenschein kamen zahlreiche Menschen vorbei, manche nur um sich umzuschauen, andere um das kulinarischen Angebot zu genießen oder bei den vielen tollen Angeboten zuzugreifen. Mehr als 20 Clubschwestern kümmerten sich um Auf-, bzw. Abbau des Marktes sowie um die Betreuung der Besucher. Und es hat sich gelohnt. Mehrere Tausend Euro sind zusammengekommen, mit denen unser Club verschiedene Projekte unterstützen kann. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!
Eingang zum Evang. Gemeindehaus
Besuch von OB Merk-Erbe
Unser Sommermarkt Team
Damenbesuch aus wilhelminischer Zeit
Fotos Dr. Christiane Rauch und Ursula Schmack

Dienstag, 8. Mai 2018